Vitamin B7

Biotin: Vitamin B7

Für gesunde Haut, Haare und Nägel

Das wasserlösliche Vitamin ist eines der wichtigsten Coenzyme für den Haarstoffwechsel. Ein Biotinmangel führt daher relativ schnell zu im ersten Schritt brüchigen, stumpfen und dünnen Haaren. Länger anhaltender oder starker Biotinmangel führt zu diffusem Haarausfall. Es wirdrd daher als Therapeutikum für verschiedene Hauterkrankungen wie beispielsweise Akne oder bei Haarausfall bzw. geschädigtem Haarwachstum eingesetzt.

Biotin wird für das Wachstum von Blutzellen benötigt und beeinflusst deren Lebensdauer. Auch Nervengewebe und Talgdrüsen sind auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B7 angewiesen.




Außerdem kann auch eine geschädigte Darmflora, wie sie etwa bei der Einnahme von Antibiotika oder durch den Konsum von Alkohol entsteht, zu einer Unterversorgung mit Biotin beitragen. Ebenfalls stärker für einen Biotinmangel gefährdet sind Dialysepatienten, Schwangere und Raucher. Betroffene fühlen sich chronisch matt und abgeschlagen und können unter Umständen auch eine verstärkte Neigung zu Depressionen und Überempfindlichkeiten entwickeln. Weiterhin können Muskelschmerzen und Verdauungsprobleme, welche sich meist durch Übelkeit oder Appetitlosigkeit äußern, auftreten.

Biotin ist zwar in sehr vielen Lebensmitteln enthalten, aber bis auf wenige Ausnahmen nur in sehr geringfügigen Mengen. Leber, Spinat und Tomaten enthalten relativ zum Energiegehalt und zum Gewicht. Bei Verdacht auf Biotinmangel sind gezielte Ernährungsumstellungen daher nicht so effektiv wie spezielle Vitaminpräparate.

Besonders reich an Biotin sind tierische Lebensmittel wie Eigelb, Milch oder Fleisch. Aber auch für Vegetarier oder Veganer gibt es viele pflanzliche Alternativen wie zum Beispiel Pilze und Linsen. Linsen können außerdem durch ihren hohen Eiweißgehalt punkten.




Da Biotin wasserlöslich ist, sollte man Gemüse und Pilze nicht „zu Tode“ kochen oder braten. Schwenken Sie Pilze daher nur kurz in der Pfanne, dadurch bleiben Sie knackig und behalten all ihre wichtigen Inhaltsstoffe.

Da Biotin kaum überdosiert werden kann und die allgemeine Versorgung eher schlecht ist, empfiehlt sich für die meisten Menschen, insbesondere bei Problemen mit Haut, Haaren, Nägeln oder dem Fettstoffwechsel, eine Nahrungsergänzung mit Biotin.